Foto: Jasmin Ziegler
Foto: Jasmin Ziegler

Früh übt sich ! Oder so ähnlich....

Schon als kleiner Zwerg fand ich alles was vier Beine und ein Fell hatte mehr als toll und so wie es sich für ein Mädchen gehört standen Pferde auf der Liste mit an oberster Stelle.

Leider muss ich eingestehen, dass ich wahrscheinlich die ersten paar Minuten auf dem Pferderücken im Kreis auf der Kirmes verbracht habe. 

Regelmäßig wurden Papa und Mama und Oma und Opa auf Spaziergängen zu den Koppeln geschliffen um den Pferdchen hartes Brot und ausgerupftes Gras zu füttern.

Da meine Mutter früher selber regelmäßig geritten ist und Reitbeteiligungen hatte, durfte ich dann mit 6 Jahren enndlich gemeinsam mit ihr in die Reitschule.

Dort bekam ich meine ersten Longenstunden auf einem weißen Riesen, der praktischer Weise alles machte, was der Reitlehrer in der Mitte sagte.So machte reiten Spaß !

Nach einigen Diskussionen mit meiner Mutter musste ich dann auf ein Shetty, welches meiner Größe angepasst war, umsatteln, fiel im ersten Gruppengalopp herunter und beendete vorerst meine Reitkarriere.

Mit 11/12 Jahren fing in dann auf einem Gestüt bei einer PRE Züchterin an zu helfen und durfte schon ein paar mal mit dieser wundervollen Rasse in Kontakt kommen.Schon damals endeckte ich meine Schwäche für schwierige Pferde, als ich mit als einzigste neben der Besitzerin einen wundervollen schwarzen Hengst pflegen durfte und die Liebe einer Zuchtstute gewann, die sonst niemanden an sich heran ließ.

Darauf folgten einige Pflegeponys,Westernreitunterricht und 2001  dann das erste eigene Pony Soraya.